Erfolgreich als Coach durchstarten

Wer sich erfolgreich als Coach am stark umkämpften Markt selbständig macht, der ist vor allem dringend auf regelmäßige Neukunden angewiesen. Gerade in der Startphase können frisch gebackene Coaches dabei nur eingeschränkt von ihrem guten Ruf leben, sondern müssen sich aktiv um den stetigen Zufluss neuer Interessenten engagieren. Ohne eine strategische Positionierung ist dieses Ziel nur schwer zu erreichen.

Die strategische Positionierung für den erfolgsorientierten Coach

Als Coach ist es vor allem Ihre Aufgabe, Privatpersonen oder Unternehmen bei der Bewältigung schwieriger Situationen und bei der Optimierung von Abläufen und Strukturen zu helfen. So unterschiedlich wie die Menschen selber, so unterschiedlich sind auch die einzelnen Coaches und ihre Mandanten. Da jeder Coach eine ganz individuelle Biografie und Ausbildung durchlaufen hat, ist auch seine gesamte berufliche Qualifikation ganz persönlich geprägt.

„Es gilt von daher, exakt die Neukunden zu finden und zu gewinnen, die bestmöglich zum Profil des jeweiligen Coaches passen.“

Um diese Selektion erfolgreich zu absolvieren, setzen erfolgreiche Coaches auf eine konsequente strategische Positionierung. Die gewählte Position zeigt nach außen ganz klar und deutlich, FÜR WEN der Coach tätig ist, WAS er anbietet und vor allem welchen NUTZEN ein Interessent von der Zusammenarbeit mit dem Coach hat. Angaben, mit welchen Problemstellungen und Konflikten der Coach besonders vertraut ist, welche Methoden er zur Lösung und Optimierung anwendet und über welche persönlichen Eigenschaften er verfügt, runden die Positionierung ab. Für den potentiellen Neukunden bietet die Positionierung des Coaches sofort die Möglichkeit, sich ein exaktes Bild von den Eigenschaften und der Qualifikation seines neuen Trainers zu machen. Auf diese Weise gelangen Kunden immer genau an den Coach, der bestmöglich zu ihnen passt, während auch der Coach vor allem solche Neukunden anspricht, die besonders gut in die Definition seiner Zielgruppe passen.

Der Expertenstatus macht den Coach erfolgreicher

Nicht jeder Coach muss innerhalb seiner Branche und seines Fachbereiches zwangsläufig als Guru wahrgenommen werden. Allerdings ist es für die Entwicklung Ihres Geschäftsmodells sehr zuträglich, wenn Ihre Interessenten, Neukunden und Stammkunden genau wissen, in welchem Bereich Sie Experte sind. Der Status als Experte sorgt zum einen unmittelbar für mehr Neukunden, schafft einen wirksamen Vertrauensvorschuss, hilft Ihnen dabei, Ihre Stammkunden dauerhaft zu binden, weiter empfohlen zu werden und verhilft Ihnen nicht zuletzt auch zu deutlich höheren Honoraren.

Aus diesen Gründen sollten Sie möglichst frühzeitig damit beginnen, eine klare strategische Positionierung (als Experte) aufzubauen.

Nachdem Sie Ihre Positionierung erarbeitet haben, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, diese in den Markt zu bringen. Achten Sie auf eine hochwertige Gestaltung und Betextung Ihrer Internet-Seiten, stellen Sie Ihren Besuchern anspruchsvolle Textsammlungen, Ratgeber oder E-Books zur Verfügung, veröffentlichen Sie Vorträge über die bekannten Video-Plattformen und kümmern Sie sich sorgfältig um eine optimale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Auch ein eigenes Blog, das Engagement innerhalb der sozialen Netze oder die Empfehlung durch andere Coaches, Fachleute und nicht zuletzt auch ihre eigenen Kunden und Mandanten dient dem Aufbau und der Festigung Ihres Status als Experte.

Erarbeiten Sie aber immer erst die Grundlage für Ihr gesamtes Marketing – Ihre Positionierung.

Herzliche Grüße

Oliver Kissner

Weitere Beiträge zum Thema:

  1. Selbstvermarktung und Neukundenakquise mit Hilfe eines Blogs
  2. Zehn Akquies Tipps für eine erfolgreiche Website
  3. Als Experte höhere Umsätze erzielen
  4. 3 Tipps, wie Sie mehr und bessere Neukunden gewinnen

Möchten Sie mehr zum Thema Erfahren?

Möchten Sie mehr zum Thema Positionierung, Marketing und leichter Neukunden gewinnen erfahren?

Registrieren Sie sich für meinen Newsletter und erhalten Sie als Dank mein E-Book „Erfolgreiche Positionierung“ indem Sie erfahren, wie Sie sich in 10 Schritten eine intelligente Positionierung aufbauen und damit leichter Neukunden gewinnen.

Über den Autor:

Als Positionierungs- und Marketingexperte hilft Oliver Kissner seinen Kunden, mit einer intelligenten Positionierung leichter Neukunden zu gewinnen. Bereits mehr als 7.000 Coaches nutzen seine Publikationen, Workshops und Beratungsangebote, um sich von der Masse abzuheben und leichter Neukunden zu gewinnen. Werden Sie ein Teil der Bewegung und erhalten Sie als Dank kostenfrei das E-Book „Erfolgreiche Positionierung“ sowie weitere nützliche und sofort umsetzbare Tipps zum Thema Positionierung, Marketing und Kundengewinnung.

 

Kommentieren und Teilen

Wie hat Ihnen der Blog gefallen? Wie sind ihre Erfahrungen? Nutzen Sie den Kommentarbereich für Feedback, Fragen und Anregungen!

Haben Sie in diesem Blog etwas gelernt? Klicken Sie auf einen der Social Media Buttons, damit auch Ihre Freunde davon profitieren.

 

6 Kommentare zu “Erfolgreich als Coach durchstarten”

  1. Hallo,

    ich bin als Trainer und Coach im Bereich der KMU-Unternehmer tätig. Meine Erfahrung ist, dass viele Unternehmer gar nicht identifizieren, dass die Lösung für ihre Probleme und Wünsche die Hilfe von außen ist, sie also gar nicht aktiv suchen, weder nach Problemlösung, schon gar nicht gezielt nach Trainern oder Coaches.

    Statt dessen stellen Sie (nach Gutdünken) Mitarbeiter ein, kaufen neue Maschinen oder fangen an zu inserieren. Aber auf den Gedanken, im Internet Hilfe zu suchen, kommen sie nicht – also wirken auch die Suchwörter und der Internetauftritt nicht, denn sie werden ja gar nicht abgefragt.

    Derzeit mache ich die gute alte Kaltakquise, spreche also die Unternehmer aktiv an., man kann quasi sagen, ich „wecke“ sie erst auf. Wo ist also der Ansatz für Internet-Marketing bei denen, die diesen Weg nicht als Lösungsansatz erkennen – wie kann ich mit dem Internet-Auftritt „wecken“?

    1. Wenn Sie Firmenkunden suchen, gebe ich Ihnen eingeschränkt recht. Viele HR Verantwortliche oder GF suchen nicht im Internet nach einer Lösung. Aber einige tun es doch. Deshalb lohnt sich eine Strategie um Ihre Website auf Google Seite 1 zu positionieren. Außerdem empfehle ich, die Kaltakquise mit einer online Strategie zu verknüpfen. Das erhöht nachhalig das Ergebnis.
      Wenn Sie Privatkunden suchen, dann sollten Sie ihre Website auf jeden Fall gut in google positionieren. Oft geht das sogar leichter als erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schon gesehen? Melden Sie sich für meinen Newsletter an und erhalten Sie mein Startpaket kostenlos:

Ich gebe Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz.